Gästebuch

Bitte stets in sachlicher und höflicher Form verfahren (auch wenn's manchmal schwer fallen sollte)

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 13 Einträge verfügbar.

< 1 2 >


Metze hat am 26.12.2013 12:01:10 geschrieben :

Hotelrückkauf der Stadt
Schöne Bescherung von Heßler!
Ich finde es Unmöglich wie Heßer mit seinen Bürgern umgeht. Der soll aufhören und einem aus dem Verein das Zepter übergeben.
 

SMS (Homepage) hat am 30.03.2010 14:25:34 geschrieben :

SMS Kostenlos
hey wirklich klasse seite, weiter so.. :
 

Fifikus hat am 02.01.2010 18:09:35 geschrieben :

Informationsfreiheit?
Nein, verehrter Herr Urian, da wurde nichts auf vorherige Bestellung geschrieben. Aber vielleicht wäre es angebracht, sich einmal über die Vorgeschichte zu informieren. Auch so etwas bringt Licht ins Dunkle.

Tipp: Es gibt auch andere Möglichkeiten, zuvor Veröffentlichtes wieder zu entfernen.

Auch im neuen Jahr.

Gruß, Fifikus
 

Herr Urian hat am 02.01.2010 15:51:48 geschrieben :

Informationsfreiheit II
Hallo liebe(r) Zoro,

danke für Ihre Antwort. Ja, ich weiß es tatsächlich noch. Ich finde es allerdings bedauerlich, dass es die übrigen Leser dieser Seite offenbar nicht mehr wissen sollen und dass man die genannten Beiträge deshalb entfernt hat. Offenbar legt man hier bei sich selbst andere Maßstäbe an, als man sie von anderen gern einfordert.

In diesem Zusammenhang fällt mir spontan Joh. 2, 1-6 ein: An ihren Taten sollt ihr Sie erkennen

Gruß

Urian

PS: Nein, niemand hat mich angehalten, den von Ihnen angesprochenen Beitrag zu verfassen. Sind die übrigen Einträge in diesem Gästebuch denn alle auf Bestellung geschrieben worden?
 

Zoro hat am 31.12.2009 13:50:39 geschrieben :

Informationsfreiheit
Respekt! Herr Urian,
toll wenn Sie genau wissen was Herr S wann geschrieben hat. Oder sind Sie etwa angehalten worden einen Eintrag ins Gästebuch zu schreiben?
 

Herr Urian hat am 31.12.2009 00:04:13 geschrieben :

Informationsfreiheit
Hoppla! Da sind doch tatsächlich alle kritischen Beiträge des ehemaligen Vereinspressesprechers S. aus Forum und Gästebuch verschwunden. Fast könnte man denken, dass Ihr abweichende Meinungen nicht so doll mögt und deshalb zensiert. Aber das würdet Ihr ja als letzter Hort der Rechtschaffenen und als Bewahrer des demokratischen Informationsrechts doch nie tun, oder?

mit demokratisch informiertem Gruß

Druschba!

Urian

 

Danke, Julia, für deinen Beitrag hat am 24.05.2009 12:57:48 geschrieben :

Nur nicht nachlassen!
VON DER SOWJETUNION LERNEN HEISST SIEGEN LERNEN. Deine Eltern werden sich bestimmt noch an diesen glorreichen Spruch aus längst vergangenen Zeiten erinnern. Aber was sagt uns das? Glaube nicht alles, was geschrieben steht oder was die Leute (in Borken oder anderswo) sagen, fürchten oder glauben. Es ist eben nichts für die Ewigkeit.

Wir haben uns zusammengetan, um gemeinsam, auf diese Art und Weise, die \Festung\ Stadt Borken einzunehmen, um ein demokratisches Grundrecht, das Informationsrecht, einzufordern.

Darum höre und staune: \Streit und Kompromissfindung sind unverzichtbarer Bestandteil unserer Demokratie\, so kein Geringerer als die derzeitige Nr. 1 im Staate, Horst Köhler.

Und gegen den Bürgermeister und die Mitarbeiter der Stadtvewaltung haben wir auch nichts. Wir verlangen eben nur, was uns allen zusteht, nämlich als Bürger, gleichberechtiger und mündige Partner, demnach als kein unwissender Depp oder sonstiger Untertan, behandelt zu werden.

Also weiterhin Ringen um Freiheit (und Sozialismus) im Sinne unserer Sache.

Danke nochmals für deine Aufmunterung, deine offensichtlich ehrliche und unbefangene Art. Das kam an, das hat gut getan...

 

Julia B. hat am 20.05.2009 14:48:03 geschrieben :

Freiheit statt Sozialismus
Viele hier sagen das man gegen die Stadt sowieso nicht ankommt. Als meine Eltern noch in der DDR gewohnt haben war das auch so.
Obwohl ich unseren Bürgermeister sehr mag und auch die Mitarbeiter der Stadt lieb habe, weil sie immer so freundlich sind, habe ich angst, das die Stadt sich, ohne es zu wollen, mit ihrer Politik gegen uns richtet.
Deshalb werde ich 2011 für die FWG stimmen.
Wünsche euch viel Glück!

Julia
 

Danke, Betroffener, für die Anregung hat am 14.04.2009 15:11:48 geschrieben :

Öffentlichkeitsarbeit (SAT 1, RTL & Co.)
Leider reicht das in unserer sensationslüsternen Medienlandschaft und bei deren Meinungsmachern (noch) nicht aus. Aber wir bleiben dran. Wenn die eine oder andere Entscheidung zu Gunsten des Vereins fallen sollte, was zu hoffen ist, wird sich hier möglicherweise auch etwas regen.
Interesse am weiteren Fortgang dieses Streitfalles ist jedenfalls auch weit außerhalb der Stadtgrenzen genügend vorhanden.
Und das können auf die Dauer auch keine namhaften außerregionalen Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen ignorieren...
 

ein betroffener hat am 15.03.2009 14:51:09 geschrieben :

Vorschlag
Ich hätte eine Idee den Vorgang zubeschleunigen.

Warum bringt man diese ganze Sache nicht mal so richtig in die Medien.
Ich denke SAT 1 RTL und Co dürften sich über so eine Vertuschung freuen. Zumindestens könnte es nicht schaden oder ?
 

< 1 2 >